deenitrues

Fotos können per rechtem Mausklick geladen werden.

Erfolg für Lehrlingsausbildung bei ASMAG

Christian Kronberger wird Erster
beim Landes-Lehrlingswettbewerb Metalltechnik der WKO

Scharnstein, 15. April 2019. Für die Ausbildung zu einem versierten Maschinenbautechniker ist der Maschinen- und Anlagenbauer ASMAG aus Scharnstein im Almtal eine gute Wahl. Das stellen die Ergebnisse des diesjährigen oberösterreichischen Landeslehrlingswettbewerb Metalltechnik am 4. April eindeutig unter Beweis: Gleich zwei Maschinenbautechniker-Lehrlinge aus dem Unternehmen holten Platz eins und fünf. Mit 112 von 115 möglichen Punkten setzte Christian Kronberger (18) aus St. Konrad eine deutliche Bestmarke. Und auch der 5. Platz geht an einen ASMAG-Lehrling: Hans Hüthmayr (18) aus Scharnstein, ebenfalls Maschinenbautechniker, sicherte sich ebenfalls einen Platz unter den insgesamt 28 (davon 13 Maschinenbauer) gemeldeten Teilnehmern. Darüber freute sich Ausbilder Johannes Sieberer ebenso wie alle Mitglieder der Geschäftsführung von ASMAG.

Denn für ASMAG hat das Thema Ausbildung einen ganz besonders hohen Stellenwert. Als international ausgerichtete Unternehmensgruppe konstruiert, produziert und installiert ASMAG einzelne Maschinen bis zu ganzen Produktionslinien oder Fabriken für die internationale Stahl- und Buntmetallindustrie. Als inhabergeführtes Unternehmen liegt der Fokus dabei auf eigener Fertigung, individuellen technologischen Lösungen, einem hohen Kundennutzen und einem hohen Qualitätsbewusstsein. Um diesen Maximen stets treu bleiben zu können, benötigt ASMAG ein hervorragend qualifiziertes und motiviertes Team.

Dabei hat die langjährige Erfahrung gezeigt, dass die besten Mitarbeiter eben genau jene sind, die das Unternehmen von der Pike auf kennen und sich im Laufe ihrer Karriere innerhalb des Unternehmens ihren Fähigkeiten, Möglichkeiten und Wünschen gemäß fort- und weiterentwickelt haben. Und ganz klar ist – je besser die Ausbildung, desto besser die Qualifikation - und das Selbstwertgefühl, ein wichtiger Mensch innerhalb des Unternehmens zu sein.

„Die Ergebnisse in Wels zeigen, dass wir da eindeutig auf dem richtigen Weg sind“, freut sich Tina Ettinger, zuständig für alles rund um die Kommunikation bei ASMAG. „Derzeit werden bei uns zwölf Lehrlinge in den Lehrberufen Maschinenbautechnik, Stahlbautechnik, Zerspanungstechnik und Elektrotechnik ausgebildet. 2011 kam sogar der Bundes-Lehrlingswettbewerbssieger aus unserem Hause. Und wer weiß, vielleicht gelingt das auch Christian Kronberger, wenn er im Oktober beim Bundeslehrlingswettbewerb in Hallein in Salzburg antreten wird. Wir drücken ihm jedenfalls jetzt schon ganz fest die Daumen.“

Fakten

Im Jahr 2018 waren laut WKO (Wirtschaftskammer Oberösterreich) insgesamt rund 23.000 Lehrlinge in knapp 5.700 Lehrbetrieben in Oberösterreich in Ausbildung. Der weitaus größte Anteil der männlichen Lehrlinge (gesamt 15.645) wird in der Nummer 1 der Hitliste der Lehrberufe, dem Bereich Metalltechnik (18,08 Prozent), ausgebildet. Von den weiblichen Lehrlingen (gesamt 7.515) haben sich nur knapp 3 Prozent für einen Beruf in dieser Sparte entschieden. Den größten Anteil an Lehrlingen in den oberösterreichischen Bezirken hat nach wie vor Linz-Stadt mit 19,35 %, gefolgt von Vöcklabruck mit 9,30 % und Linz-Land mit 8,87 %. Der Bezirk Gmunden, zu dem auch Scharnstein gehört, steht mit 15.588 Lehrlingen und 463 Lehrbetrieben an einer beachtenswerten vierten Stelle.

Bildunterschrift:

V.l.n.r.: ASMAG-Geschäftsführer Johann Vielhaber, Lehrlingswettbewerbssieger Christian Kronberger, Lehrlingsausbilder Johannes Sieberer, Obmann WKO-Gmunden Martin Ettinger, ASMAG-Prokuristin Tina Ettinger

Weitere Informationen: www.wko.at